HERZLICH WILLKOMMEN

BEI KAPPLER-MOTORSPORT!

Maximilian Kappler geht mit KAPPLER-Motorsport in die SUPERSPORT300 World Championship

 


Damit auch Deutschland wieder einmal einen Weltmeister im Motorradrennsport vorzeigen kann, will KAPPLER – Motorsport den Nachwuchs fördern. Dazu sind wir angetreten.

 

Wir verfügen über langjährige Erfahrungen von inzwischen über 15 Jahren und sind uns sicher, dass wir diese entsprechend weitergeben können.

 

Hier am Sachsenring haben wir dazu eine sehr gute Ausgangssituation.

 

Mit Maximilian Kappler fördern wir seit nunmehr 15 Jahren einen sächsischen Piloten, der sich ebenfalls dem Motorradrennsport voll verschrieben hat.
 

Unsere erfolgreiche Nachwuchsarbeit trug bereits mehrfach Früchte: 

 

   2017 - 2. Platz Internationale Deutsche Meisterschaft SSP300

 

  2013 - Internationaler Deutscher Meister Moto3

 


   2009 - Deutscher Vizemeister im ADAC-Minibike-Cup

          (Nachwuchsklasse)

   2008 - Deutscher DMSB Pocketbike-Meister  

 

   2007 - Deutscher DMSB Pocketbike-Meister   

       Vize-Europameister Pocketbike Junior A

 

   2006 - Deutscher DMSB Pocketbike-Meister


2013 arbeiteten wir wieder mit dem Racing Team Germany um Ex-GP-Pilot Dirk Heidolf zusammen.

Diese Zusammenarbeit trug 2013 bereits Früchte - Max wurde bereits in seinem 2. Moto3-Jahr Internationaler Deutscher Meister in der Moto3-Klasse.

 

2016 arbeiteten wir komplett selbstständig und nutzten unsere Partnerschaft zu RZT-Racing. Damit gingen wir erstmals mit einem eigenen Team an den Start - in der FIM CEV Moto3 Junior World Championship. Bedingt durch die für die Moto3 in Deutschland kaum vorhandenen Trainignsmöglichkeiten waren jedoch die Ergebnisse nicht unseren Erwartungen entsprechend und wir versuchten, das Talent von Max Kappler wieder in die richtige Richtung zu leiten.

 

Wir trafen eine schwere Entscheidung, die Moto3-Klasse zu verlassen und in der seriennahen SSP300-Klasse anzutreten. Aber manchmal ist auch ein gefühlter Rückschritt ein Schritt nach vorn. Dabei arbeiteten wir wieder mit dem Freudenberg Racing Team zusammen.

 

Nach einem harten Kampf sicherte sich Max Kappler den 2. Platz in der SSP300-Klasse der Internationalen Deutschen Meisterschaft.

 

Und der Weg von KAPPLER-Motorsport und Maximilian geht weiter.

 

Max ging 2018 erstmals in der SUPERSPORT300 World Championship an den Start. Ungewöhnliche Startschwierigkeiten verhinderten bessere Platzierungen. Gesamtrang 27 war nicht das, was wir uns vorgestellt hatten.

 

Unser Projekt ist aber auf mehrere Jahre ausgelegt. So startete Max 2019 erneut in der SUPERSPORT300 World Championship. Mit Gesamtrang 18, punktgleich mit dem Platz 17 und nur wenige Punkte hinter den top15 zeigten eine deutliche Leistungssteigerung innerhalb der über 60 Fahrer, die 2019 um die begehrten WM-Punkte kämpften..

 

2019 wurde Max´ Bike endlich so abgestimmt, wie er es benötigte. So zeigte er mit Platz 5 im Qualifying von Magny-Cours, dass er zu den schnellsten Piloten der WM gehört.

 

Und für 2020 geht es erneut in der SUPERSPORT300 World Championship auf Punktejagd.


Auf den folgenden Seiten können Sie sehen, was wir machen.

unser Premiumpartner seit 2019

gemeinsam auf dem Weg in die Superbike-World Championship

Druckversion Druckversion | Sitemap
Maximilian Kappler - Deutscher DMSB Pocketbike-Meister 2006 + 2007 + 2008, Vize-Europameister 2007 Pocketbike, Platz 2 ADAC Minibike-Cup 2009, Platz 3 ADAC Minibike-Cup 2010, Platz 5 Bancaja-Cup (Spanien) 2010, Platz 8 ADAC Junior Cup 2011 (bester Rookie), Platz 6 IDM Moto 3 - 2012, Internationaler Deutscher Meister Moto3 - 2013